News & Informationen

„Preise sind Kletterpflanzen“

Pflanze am Empfang

Uns ist bewusst, dass Sie dies nicht gerne hören
und daher ist es auch für uns ein sensibles Thema,
dass wir dennoch 2017 angehen müssen:
ab 01.01.2017 kostet die osteopathische Behandlung
für Selbstzahler bei uns in der Praxis 90.- Euro.

Die letzte Preiserhöhung liegt nun gut 5 Jahre zurück,
und wir haben seitdem in allen Bereichen unseren Service
für Sie verbessert. Leider sind in derselben Zeit die
Kosten in fast allen Bereichen gestiegen. Um die Praxis
daher auch in Zukunft mit dem gewohnten Leistungsangebot
wirtschaftlich betreiben zu können, ist eine Preisanpassung
unvermeidlich, zumal wir uns mit diesem Preis mittlerweile am
unteren Ende im hamburgweiten Vergleich ansiedeln.

Um langfristigen Kunden entgegen zu kommen, gibt es im Dezember
2016 die einmalige Gelegenheit, Gutscheine für osteopathische Behandlungen für den derzeitigen Preis i.H.v. 80.- Euro zu erwerben, die ihre Gültigkeit im Jahr 2017 nicht verlieren. Diese Gutscheine können bei uns in der Praxis gegen Bargeld erworben werden.

Von: Alexander Mallok Am: 7. Dezember 2016

Zwischen den Jahren: Wir haben geöffnet!

Osteopathie-Praxis geöffnet

Zwischen den Jahren ist für viele Menschen eine Zeit des Innehaltens und der Ruhe. Was die Praxislandschaft in Hamburg angeht, so bedeutet dies jedoch leider oft, vor verschlossenen Türen zu stehen. Wir von der Heil- und Chiropraxis arbeiten nicht nur bis einschliesslich 23.12.2016, sondern wir haben auch zwischen den Feiertagen für Sie geöffnet: Alle Osteopathen/- innen stehen ihnen zwischen Weihnachten und Neujahr ebenso wie das restliche Praxisteam zur Verfügung.
Schauen Sie also auch gerne online unter Termin vereinbaren nach einem passenden Termin, oder rufen Sie uns an unter 040.18066053.

Fürs neue Jahr planen wir ein weiteres Mal, unser Team von Osteopathen/- innen zu erweitern, so dass wir noch flexibler auf zeitnahe Terminwünsche eingehen können.

Von: Alexander Mallok Am: 14. November 2016

NDR berichtet über die positiven Aspekte des Faszientrainings

Sprechstundenhilfe Carlotta Scharff

Das NDR-Gesundheitsmagazin Visite hat zuletzt über die positiven Auswirkungen des Faszientrainings auf den Bewegungsapparat berichtet.
Interessierte gelangen hier zu dem ca. 6 min langen Beitrag: Faszientraining bei Visite

Wer die positiven Ergebnisse eines solchen Trainings unter professioneller Anleitung selbst erleben möchte, der kann dies in unserer Praxis im Rahmen der „Faszientrainingskurse“ selber tun. Unsere Trainerin Josi ist hoch motiviert und freut sich auf Ihre Teilnahme!

Von: Alexander Mallok Am: 7. November 2016

Infusionen zur Stärkung des Immunsystems oder bei Erschöpfung

Sie fühlen sich ausgelaugt?
Eine akute Stresssituation macht Sie psychisch oder physisch angreifbar?
Um Sie herum sind alle im Bekanntenkreis oder auf der Arbeit krank?!
Sie spüren, dass bei Ihnen eine Erkältung im Anmarsch ist oder sind bereits von Symptomen betroffen?

Als Antwort auf diese Fragen haben wir hier in der Heil- & Chiropraxis ein Programm mit bewährten Infusionen entwickelt. Die Infusionstherapie hat gegenüber der oralen Einnahme von Supplementen oder homöopathischen Mitteln den Vorteil der direkten, schnellen Wirkung über das Blut – das wichtigste Transportsystem des menschlichen Körpers. Die benötigten Vitalstoffe gelangen so ohne Umweg an den Ort ihrer Wirkung.
Sind Sie bereits erkrankt, kann durch die Unterstützung der Entgiftungsleistung der Organe eine schnellere Genesung begünstigt werden. Inbesondere auch bei längerer (chronischer) Erkrankung oder Erschöpfung kann eine Infusionstherapie als primäre oder unterstützende Maßnahme angezeigt sein.
Fragen Sie uns einfach!!!

Von: Alexander Mallok Am: 2. November 2016

Tombolaerlös geht an Ruanda-Schulprojekt

Mit großer Freude dürfen wir bekannt geben, dass an unserem Tag der offenen Tür eine Spendensumme von 381 Euro für das Team um die High Performance Master-Gründer Alexander Hartmann und Stefan Kraft in Kooperation mit der Stiftung Fly & Help zusammengekommen sind, die dabei helfen sollen, eine Schule in Ruanda räumlich zu vergrößern und damit mehr Kindern die Chance auf Schulbildung zu geben.
Wir finden das Projekt „A school for Kabira“ sehr unterstützenswert und würden uns freuen, wenn auch weiterhin möglichst viele Menschen darauf aufmerksam werden und dieses mit einer Spende unterstützen würden.
Hier die Seite zu allen öffentlichen Informationen:
https://official.alexanderhartmann.de/hpm…/aschoolforkabira/

„Die grössten Menschen sind jene, die anderen Hoffnung geben können.“ (Jean Jaures)

Von: Alexander Mallok Am: 10. Oktober 2016