Unsere Therapeuten

Die Idee der Heil- & Chiropraxis Alexander Mallok basiert auf der in den Jahren der therapeutischen Tätigkeit des Praxisinhabers gewonnenen Erkenntnis, dass die heute gültigen Definitionen von Gesundheit aufgrund ihrer Grundannahme von mechanistisch-monokausalen krankmachenden Faktoren letztlich falsch sind und Gesundheit als bewusst wahrgenommener und gelebter Zustand nur erreicht werden kann, wenn der sich krank fühlende Mensch sowohl strukturell-mechanisch, biochemisch als auch psycho-sozio-emotional wieder „heil“ werden kann.

Um sich dieser ganzheitlichen Sichtweise von Heilung wirklich widmen zu können bedarf es eines integrativen und interdisziplinären Ansatzes, da jede Einzeltherapie – und sei sie auch noch so gut – an der oben abgesteckten „Mammutaufgabe“ nur scheitern kann.

Die Voraussetzung für die Erfüllung unseres gesteckten Zieles erreichen wir durch die Arbeit eines Teams an Therapeuten, die auf die äußerst unterschiedlichen Bedürfnisse der Patienten eingehen können, jedoch nie das „große Ganze“ – die Gesundung des Patienten – aus den Augen verlieren.

Unser Team an Therapeuten besteht derzeit aus vier Osteopathen, einer freiberuflich mitarbeitenden Heilpraktikerin, einer Personal-Trainerin, einer Yoga-Lehrerin und einem Coach und Lebensberater. Die Mitglieder unseres Therapeuten-Teams sehen Therapie, Sport, Ernährung und Entspannung gleichberechtigt als Bausteine zur Gesundwerdung und Gesunderhaltung. All diese Faktoren ergänzen und bedingen sich gegenseitig in Ihrer Wirkung auf den menschlichen Körper und die ihm innenlebende Seele.

Da das Konzept der Heil- und Chiropraxis so erfolgreich ist, finden sich auch regelmäßig Hospitanten in unserer Praxis ein, um von dem Know-how des Praxiseigners und seiner Teamkollegen zu profitieren.

Osteopathin Janna Röhrs

Osteopathin Janna Röhrs wurde im Jahr 1991 in Niedersachsen geboren. Im Jugendalter war sie aktive Turnierreiterin und begegnete der osteopathischen Medizin durch ihr Pony. Dieses litt nach einem Springtraining an Rückenbeschwerden und wurde daraufhin erfolgreich durch eine Pferdeosteopathin behandelt.
Diese Erfahrungen prägten sie stark, sodass sie kurze Zeit später den Wunsch entwickelte, selbst einmal als Osteopathin zu arbeiten.

Da dieser Wunsch sich mit den Jahren weiter verfestigte, zog sie im Jahr 2010 in die schöne Hansestadt Hamburg, um dort die fünfjährige Vollzeitausbildung am College Sutherland zu beginnen. Mit dem erfolgreichen Abschluss 2015 erfüllte sie sich einen ersten Lebenstraum.

Zunächst betreute Frau Röhrs einige Monate schwangere Flüchtlingsfrauen in einer zentralen Erstaufnahmestelle, bevor sie im Sommer 2016 die Prüfung zur staatlich anerkannten Heilpraktikerin vor dem Gesundheitsamt Hamburg ablegte. Seit Oktober 2016 arbeitet sie selbstständig in einer Naturheilpraxis in Altona und belegte erste Einführungsseminare in den Themengebieten emotionaler Integration, Zähne-/Kieferheilkunde und Pädiatrie.

Privat entdeckte Frau Röhrs vor einigen Jahren ihre Begeisterung für Yoga, Pilates und Meditation. Die täglichen Praktiken helfen ihr einen harmonischen Ausgleich neben dem Praxisalltag zu finden. Zudem hat sie 2018 auf Bali eine einmonatige Yogalehrerausbildung absolviert.

Durch den hohen Qualitätsstandard ihrer Ausbildung sowie der zusätzlichen Heilpraktikererlaubnis sind Kostenrückerstattungen im Rahmen der freiwilligen Gesundheitsvorsorge über die gesetzlichen Krankenkassen über Frau Röhrs gesichert. Patienten mit einer Beihilfeversicherung und private Kostenträger haben die Möglichkeit, über die GebüH abgerechnet zu werden. Selbstverständlich bildet sich Osteopathin Janna Röhrs in Fortbildungsseminaren stetig fort, um auch zukünftig auf den osteopathischen Qualitätsstandards zu bleiben. Seit April 2018 ist sie zudem Fachleiterin für den Bereich Osteopathie in der Heil- & Chiropraxis.

Osteopathin Anneke Pahl

Anneke sagt von sich selbst:
„Seit ich denken kann, habe ich ein großes Interesse für den Menschen und seine ständige Gradwanderung zwischen Gesundheit und Krankheit…
Als Kind wollte ich daher Ärztin werden. Folglich habe ich nach meinem Abitur ein langes Praktikum in einer chirurgischen Klinik absolviert, um mehr über den Beruf zu erfahren. Diese Zeit war lehrreich und beeindruckend für mich. Jedoch musste ich für mich feststellen, dass ich ganzheitlicher und vor allem mit mehr Zeit für meine Patienten arbeiten möchte als es die Abläufe in einer Arztpraxis oder Klinik erlauben.
Daraufhin begann ich Psychologie zu studieren. Während dieser Zeit wuchs mein Interesse für ganzheitliche und alternative Medizin mehr und mehr. Weshalb ich nach zwei Jahren beschloss, mein Psychologiestudium abzubrechen und stattdessen Osteopathin und Heilpraktikerin zu werden. Ich möchte meinen Patienten /-innen ein möglichst ganzheitliches Behandlungskonzept bieten können. Meine 5 Jährige Ausbildung zur Osteopathin habe ich in Hamburg am European College of Osteopathic Medicine (ECOM) gemacht, und meine staatliche Anerkennungsprüfung zur Heilpraktikerin habe ich ebenfalls in Hamburg absolviert.
Ich liebe meinen Beruf und die vielseitigen Möglichkeiten, die er mir zur stetigen Weiterentwicklung bietet.“

Annekes Ausbildung zur Osteopathin umfasste 5600 Zeitstunden Unterricht verteilt auf fünf Jahre Studiumszeit. Sie hat zudem praktische Erfahrungen im Beruf des Osteopathen in verschiedenen Hamburger Praxen verbuchen können, in denen sie im Rahmen des Studiums hospitierte.
Dank ihres hohen Ausbildungsstandards sind Kostenrückerstattungen im Rahmen der freiwilligen Gesundheitsvorsorge über die gesetzlichen Krankenkassen gesichert. Patienten mit einer Beihilfeversicherung und private Kostenträger können aufgrund der Heilpraktikererlaubnis von Fr. Pahl über die GebüH abgerechnet werden.

Coach & Trainer Dr. Stefan Polten

Coach Dr. Stefan Polten

Dr. Stefan Polten, Jahrgang 1977, ist Speaker, Coach und Trainer aus Leidenschaft. Seine Schwerpunkte liegen dabei in der Potenzial- & Gesundheitsentwicklung. Von 1997 bis 2003 studierte er Humanmedizin in Göttingen, von 2005 bis 2009 postgradual BWL an der Fachhochschule Wismar und 2011 Osteopathiestudium an der Osteopathieschule Deutschland (OSD)/Dresden International University (DIU). Schon während des Medizinstudiums widmete er sich stark der Alternativmedizin, zunächst überwiegend in Form der Homöopathie.
Als Facharzt für Anästhesiologie, Ernährungsmediziner, Homöopath und Notarzt arbeitete er nach dem Studium in Essen, Schwerin und seit 2007 bis heute in seiner Lieblingsstadt Hamburg. Von 2009 bis 2015 war Dr. Polten nebenberuflich in eigener ganzheitlicher Privatpraxis tätig, in der er sich anfangs vor allem um Schmerzpatienten und im Laufe der Zeit zunehmend um Menschen mit Ängsten, Stress und gesundheitsblockierenden Mustern kümmerte. In dieser Zeit lernte er auch Alexander Mallok auf einer osteopathischen Fortbildung kennen und schätzen. Seit 2010 beschäftigt sich Stefan Polten zunehmend dem Unterbewusstsein. Hierbei interessieren ihn vor allem die Zusammenhänge zwischen den oberflächlichenSymptomen des Menschen und tiefen, meist emotionalen Ursachen. Gleichzeitig lies er sich in verschiedenen hocheffektiven Coaching- und Trainings-Methoden, wie beispielsweise HeartMath®, Palmtherapy®, mindTV®, Reflexintegration  und Hypnose ausbilden.
In seiner Arbeit mit dem Klienten verbindet Dr. Polten Herz und Verstand in einer einzigartigen Weise und erschließt für Menschen dadurch Möglichkeiten, ihre Potenziale und Gesundheit zu entfalten. Er bringt Ursachen ins Bewusstsein und ermöglicht damit Veränderung in die gewünschte Richtung.
Damit er seinen Klienten noch authentischer und wirksamer helfen kann, gab er im Herbst 2015 seine Privatarztpraxis auf und widmet sich seit diesem Zeitpunkt ausschließlich seiner Leidenschaft, dem Coaching, Training und Speaking. Sein absolutes Spezialgebiet ist Empowerment (Selbstermächtigung).

In der Heil- & Chiropraxis von Alexander Mallok ist Dr. Stefan Polten NICHT ärztlich tätig, sondern ausschließlich als freiberuflicher Coach und Trainer. Mehr zum Coaching-Angebot von Stefan Polten finden Sie auf der Website von Dr. Stefan Polten. Für Termine können sie hier direkt Stefans Kalender auf Terminland einsehen: zum besten Coaching der Stadt.

 

 

 

Osteopath Julian Fiedler

Osteopath Julian Fiedler wurde 1988 in Eutin geboren und lebt derzeit in Hamburg.
Schon während seiner Schulzeit machte er seine ersten prägenden Erfahrungen mit alternativen Heilmethoden und erreichte 2008 das Abitur. Im Anschluss begann er in Kiel den Studiengang Physik des Erdsystems (Klimaphysik, Ozeanographie, Geophysik) zu studieren, stellte jedoch fest, dass das sehr theorielastige Hochschulstudium nicht seinen Berufsvorstellungen entsprach.

Im Zuge einer beruflichen Umorientierung schrieb sich Julian Fiedler daher 2011 am ECOM – dem European College of Osteopathic Medicine, der Vollzeit-Universität des College Sutherland ein.
Das ganzheitlichen Prinzip der osteopathischen Medizin und dessen charakteristische Merkmale von Rhythmus und Bewegung faszinierten ihn von Beginn an und er beendete das Osteopathiestudium 2016 erfolgreich mit dem Bestehen der klinischen Abschlussprüfung sowie der Verteidigung seiner Diplomarbeit zum Thema Tinnitus.
Parallel zum Osteopathiestudium erwarb Herr Fiedler 2015 noch den Heilpraktikertitel vor dem Gesundheitsamt Hamburg.
Die Begeisterung für Osteopathie vertiefte er durch erste Einführungsseminare in Themengebieten wie
Gynäkologie und belegte seine erste Postgraduate Fortbildung bei Eva Möckel im Bereich Pädiatrie.
Im Anschluss an das Osteopathiestudium sammelte Herr Fiedler seine praktischen Erfahrungen als Therapeut in der Praxis für Osteopathie, Physiotherapie und Komplementärmedizin von Jörg Petersen in Großhansdorf.
Privat praktiziert Julian Fiedler seit mehreren Jahren Yoga, dessen Philosophie und Übungen er auch gerne in seine osteopathischen Behandlungen mit einfließen lässt. Dank des hohen Ausbildungstandards mit über 5000 Unterrichtseinheiten sowie der Mitgliedschaft in einem Osteopathieverband sind Kostenrückerstattungen im Rahmen der freiwilligen Gesundheitsvorsorge über die
gesetzlichen Krankenkassen gesichert.
Patienten mit einer Beihilfeversicherung und private Kostenträger können aufgrund der Heilpraktikererlaubnis von Herrn Fiedler über die GebüH abgerechnet werden.

Heilpraktikerin Inken Sözbir

Heilpraktikerin Inken Sözbir wurde im Jahr 1978 in Niedersachsen geboren. Sie absolvierte erfolgreich die Examensprüfung zur Krankenschwester und arbeitet fortan als examinierte Fachkraft auf verschiedenen Intensivstationen, im chirurgischen Bereich und in der Palliativmedizin. In dieser Zeit absolvierte sie die Weiterbildung zur Fachkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie. Als Praxisanleiterin begleitete sie junge Menschen in ihrer Ausbildung.
2005 zog sie nach Hamburg und gründete ihr Unternehmen www.die-Kinderschwester.de
Sie doziert als Erste Hilfe Ausbilderin und schult sowohl Erzieher & Tagesmütter und -väter als auch Eltern in der Ersten Hilfe am Kind, Prävention von Unfällen, Kinderkrankheiten und Hausapotheke.

Inken sagt von sich selbst:
„Ich habe schon immer beruflich Patienten in ihren Gesundungs- und Krankheitsprozessen begleitet. Das ist meine persönliche Leidenschaft.
In der Palliativmedizin habe ich die Heilpflanzen und ihre Wirkung für mich entdeckt und somit auch die Kraft die in diesen Pflanzen steckt, nicht nur für Patienten die das irdische Leben verlassen. Die Ausbildung zur Phytotherapeutin legte dann den Grundstein für mich. Mir war klar, dass ich mich in dem Bereich noch freier und intuitiver bewegen möchte. Ich wurden Heilpraktikerin.“

Ihr Fachgebiet in der Heil- und Chiropraxis ist die Naturheilkunde. Sie hilft bei Erkältungskrankheiten, einem schlappen Immunsystem, bestehenden Allergien, Stress und Erschöpfung. Ihre Schwerpunkte liegen zum einen im Bereich der Vital- und Stoffwechselanalysen und dem Labor. Zum zweiten hat sie sich durch eine gesonderte Fachausbildung auf die Kinderheilkunde spezialisiert. Ihre Arbeit sieht sie stets als Ergänzung zur Schulmedizin. Für mehr Informationen zu Inkens Therapieangebot schauen Sie bitte auch auf ihre Homepage Alternative Medizin Hamburg.

Michaela Wendt

Yogalehrerin Michaela Wendt Yogalehrerin Michaela Wendt wurde 1974 in Hamburg geboren und wuchs ganz in der Nähe des
Saseler Marktes auf. Nach dem Abitur und einem Studium zur Grafik-Designerin war ihr Alltag in einer Hamburger Werbeagentur zunächst einmal sehr stressig und zeitintensiv. Vor mehr als 10 Jahren, nach der Geburt ihrer beiden Söhne, suchte sie dann sowohl nach einem physischen als auch psychischen Ausgleich für ihren Alltag.

Power Yoga und Vinyasa Flow Yoga, beides dynamische Yogastile, haben Michaela Wendt in Zusammenhang mit Meditation zurück in ihre eigene Kraft gebracht. Später kam der Yin Yoga dazu, der sich durch mehrere Minuten eingenommene Haltungen auszeichnet und eine gute Ergänzung zu den aktiven Stilen bietet. Stärke, innere Ruhe und gelassen in herausfordernden Alltagssituationen agieren zu können, sind nur einige von unzähligen Vorzügen, die Michaela infolge des Praktizierens selbst erfahren durfte.

Viele wunderbare Lehrer begleiteten Michaela Wendt über die Jahre und sie wurde von vielen Yogastilen immer wieder aufs Neue inspiriert. Mit ihrer mehrjährigen Ausbildung zur Yogalehrerin hat sie sich den großen Traum erfüllt, dieses Geschenk weitergeben zu dürfen. In ihren Yogastunden werden fließend dynamische Haltungen mit dem Atem verbunden.
Der Körper wird gedehnt und gekräftigt und der Geist zur Ruhe gebracht.

Das Erleben des Augenblicks und die damit verbundene Einsicht in den eigenen Körper und Geist, können dabei sehr heilsam sein. Verantwortung für unser Sein kann wieder übernommen werden und aus einer neu erlebten inneren Fülle lässt sich der Alltag „leichter“ bestreiten.

In Einzelstunden und Kursen begleitet Michaela Wendt Sie gerne auf Ihrem ganz individuellen Weg. Zur Zeit beginnt das Gruppentraining Dienstags um 17:00 Uhr, Einzelstunden gerne nach Vereinbarung.

Personal Trainerin Josephine Külz

Personal Trainerin Josephine Külz, geb. 1989, ist Absolventin der Staatlichen Ballettschule und Schule für Artistik in Berlin (Abschluss: Bühnentänzerin). Sie hat daraufhin in Hamburg die bekannte Stage School besucht und dort 2009 Ihren Abschluss als Bühnendarstellerin mit Schwerpunkt Tanz und Gesang gemacht.

Von 2002 bis 2010 hat Fr. Külz als professionelle Bühnendarstellerin an verschiedenen Produktionen teilgenommen, u.a. für die renommierte Staatsoper Berlin oder an Bord des Kreuzfahrtschiffes Albatross der Phönix-Linie.

Seit 2011 hat Fr. Külz begonnen, sich mehr und mehr im Fitnessbereich zu engagieren. Unter anderem hat sie sich in folgenden Bereichen fortgebildet: Zumba, Hot Iron (Instructor), Rückenfit, Body Pump, Deep Works und noch viele mehr. Sie bietet ihre Dienste als Group-Fitness-Trainerin in verschiedensten Studios und Vereinen in Hamburg an, u.a. für Fitness First, Fitness & Friends und die Meridian Hamburg-Gruppe, und hat sich dort auch einen sehr guten Namen gemacht.

In Zukunft möchte sie ihre Tätigkeit als Personal Trainerin noch mehr ausweiten und wird im Rahmen unserer interdisziplinären Arbeit hier in der Praxis Einzeltrainings anbieten. In diesem Jahr hat sie sich außerdem in dem angesagten Blackroll-Training fortgebildet und bietet dies bereits in Form von Kleingruppentrainings bei uns an.

Wenn Sie mehr zum Thema Faszientraining wissen möchten, empfehlen wir Ihnen die Podcast-Episode 43 von Gesundheitsblogger Dr. Stefan Polten: in diesem Interview erzählt uns Josephine Külz mehr über die Hintergründe und positiven Auswirkungen des von ihr angebotenen Faszientrainings. Hier hören Sie das komplette Interview:

Thai-Yoga-Massage-Practitioner Alisha Umrath


Erst nach einem Umweg über ein Amerikanistik-Studium kam Alisha zu dem, was sie tatsächlich begeistert. So schloss sie 2017 ihre erste Yogalehrer-Ausbildung ab und arbeitet nun neben ihrer Tätigkeit bei uns am Empfang als Yogalehrerin. Seitdem nahm sie an weiteren Aus- und Fortbildungen teil, unter anderem zum Thema „Yoga und Trauma“ und Ayurveda Massage. Anfang 2018 führte sie ihr Weg in die Ausbildung von Tobias Frank, um dort Thai Yoga Massage zu erlernen, und sie merkte sofort, dass dies eine ganz besondere Art der Körperarbeit ist.

Auf thailändisch wird die Thai Yoga Massage „Nuad Phaen Boran“ genannt, übersetzt heißt das „uralte heilsame Berührung“. Sie beinhaltet in Ihrer Anwendung und Technik Grundprinzipien aus alten und bewährten Heildisziplinen wie Yoga, Ayurveda und TCM (traditionelle chinesische Medizin). Ähnlich wie Yoga ist auch Thai Yoga eine Meditation in Bewegung. Während einer Thai Yoga Massage erfährt die/der Empfangende eine tiefe Entspannung. Es entsteht eine Weite im Geist, die es erlaubt, Sorgen und Gedankenkreise los zu lassen.

Thai Yoga ist eine Art der Körper- und Energiearbeit, bei der die Empfangenden durch verschiedene Bewegungen und sanfte Dehnungen geführt werden, welche den Yoga Asanas ähnlich sind. Es wird deshalb auch passives Yoga oder „Yoga für Faule“ genannt. Gleichzeitig werden Druckpunkte und Energielinien des Körpers mit Hilfe verschiedener Techniken durch Handballen, Daumen, Knie und Unterarme stimuliert.

Durch achtsame Berührungen wirkt die Thai Yoga-Massage auf mehreren Ebenen: Sie mobilisiert und bewegt passiv Gelenke und Wirbelsäule, lockert das Fasziengewebe und regt den Energiefluss im Körper an. Auch auf Atmung, Lymphsystem und Durchblutung hat die Massage eine positive Wirkung. So hilft sie, Blockaden auf physischer, energetischer und emotionaler Ebene zu lösen und Körper und Geist mehr in Balance und Wohlbefinden zu bringen. Nach einer Thai Yoga Massage fühlt sich die/der Empfangende geerdet und wieder mit frischer Energie aufgetankt.
Die Massage findet im Liegen auf einem Futon auf dem Boden statt. Es wird kein Öl verwendet und lockere, gemütliche Kleidung getragen.
Termine können sie direkt in Alishas Online-Terminkalender buchen.